Anzeige:

Hilfe bei Prüfungsfragen

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Hilfe bei Prüfungsfragen

Von Studiologe am 01.07.2006 10:02

H02-1

1. Was versteht man unter der Grenzfrequenz (z.B. eines RC-Tiefpasses)?
2. Welche Funktion hat ein Transistor?
3. Wozu benötigt man Impedanzwandler?
4. Entwerfen Sie eine Schaltung, um einen TTL-Digitalausgang (5V) mit dem
Digitalausgang einer SPS (24V) zu verbinden.
5. Wie kann man ein Relais (12V, 30mA) durch einen TTL-Ausgang ansteuern?
Entwerfen und dimensionieren Sie eine Schaltung (Hfe = 100).

H03-1

6. Welche Resonanzfrequenz hat ein Schwingkreis, der aus einer LC-Kombination besteht?
7. Welche Grenzfrequenz hat ein RC-Tiefpass?
8. Welche Grenzfrequenz hat ein LC-Hochpass?
9. Was versteht man unter der Stromverstärkung eines Transistors?
10. Was versteht man unter der Durchbruchspannung einer Diode?
11. Was versteht man unter der Zenerspannung einer Diode?
12. Wozu benötigt man eine Freilaufdiode?
13. Wozu dient die Ausgangskennlinie eines Transistors?
14. Fließt der Basisstrom in einen Transistor hinein oder heraus?

H03-2

15. Wovon hängt die Grenzfrequenz eines RC-Tiefpasses ab?
16. Welche Bedeutung hat die Übertragungsfunktion eines passiven Filters?
17. Wodurch ist die Verlustleistung einer Diode bestimmt(Erwärmungsleistung)?
18. Wie kann man in einem gegebenen Kennlinienbild einer Diode die „verbotenen“ Arbeitspunkte angeben, wenn damit gemeint ist, dass eine maximale Verlustleistung nicht überschritten werden darf?
19. Kann eine ideale Diode eine Leistungsgrenze (wegen der Erwärmung) haben?
20. Wovon hängt der Basisstrom eines NPN-Transistors ab?
21. Wozu dient ein Impedanzwandler?

H04-1

22. Wozu dient eine Freilaufdiode?
23. Abgesehen vom Stromlosen Zustand und dem Sperrbetrieb einer Diode: In welchen Zustand ist eine (reale) Diode am geringsten Belastet?
24. In welchen Fall ist eine reale Diode am stärksten belastet?
25. Ist ein Bipolar-Transistor am stärksten in der Sättigung, im Sperrbetrieb, oder irgendwo dazwischen am stärksten belastet?
26. Welche Funktion hat ein Schmitt-Trigger?
27. Zeigen Sie, dass ein Dreifach-Nand nicht durch zwei Zweifach-Nands ersetzt werden kann.





H04-2

28. Was bedeutet Sättigungsbetrieb bei einem Transistor?
29. Ist ein Transistor am stärksten in der Sättigung, im Sperrbetrieb, oder irgendwo dazwischen am stärksten belastet (Begründung)?
30. Kann ein Operationsverstärker so beschaltet werden, das seine Verstärkung kleiner als 1 ist (Begründung)?
31. Wie funktioniert eine Kapazitätsdiode?
32. Haben nur Zener-Dioden einen Zener-Effekt, also ein „Durchschalten“ ab einer bestimmten negativen Spannung (Begründung)?
33. Was unterscheidet Bipolar- von Feldeffekttransistoren hinsichtlich ihrer elektrischen Eigenschaften?

F05-1

34. Nennen Sie die idealen Eigenschaften eines idealen Operationsverstärkers?
35. Kann man in einer gegebenen Schaltung einen Feldeffekttransistor durch einen geeigneten Bipolar-Transistor ersetzen, ohne die Funktion der Schaltung zu beeinträchtigen?
36. Kann eine Diode im Sperrbetrieb thermisch überlastet werden?
37. Kann ein Operationsverstärker so beschaltet werden, dass er Signale mit TTL-Pegel (0V, 5V) erzeugen kann?
38. Welche Funktion hat die Greinacher-Schaltung?
39. Was ist ein Bandpass? Und wie kann man ihn realisieren?

F05-2

40. Nennen Sie die idealen Eigenschaften von Dioden.
41. Ist die Helligkeit einer Leuchtdiode proportional dem Strom oder der Spannung?
42. Kann eine Diode im Sperrbetrieb thermisch überlastet werden?
43. Kann ein Operationsverstärker so beschaltet werden, dass er keine symmetrische Spannungsquelle erfordert, welche Funktion hat das?
44. Wovon hängt die Stromverstärkung eines Bipolar-Transistors ab?
45. Warum hat ein Feldeffekttransistor eine sehr hohe Eingangsimpedanz?

H05-1

46. Was ist das FAN-in bzw. FAN-out eines digitalen Ein- bzw. Ausganges?
47. Was kennzeichnet passive Filter?
48. Was bedeutet der Begriff Grenzfrequenz?
49. Hat ein Bipolar-Transistor einen Zener-Effekt?
50. Kann ein OP mit nur negativen Versorgungsspannungen betrieben werden?
51. Welche physikalischen Größen bestimmen die Belastungsgrenze von
Halbleiterbauelementen?







H05-2

52. Wieso wird die Grenzfrequenz bei der Spannung definiert?
53. Wie viel dB entsprechen der Vervierfachung der Leistung eines Signals?
54. Wozu dienen Kapazitätsdioden?
55. Warum steigt der Stromverbrauch mit der Taktrate bei integrierten Schaltungen?
56. Kann die Greinacher-Schaltung auch Gleichspannungen vervielfachen?
57. Was ist ein PWM-Signal?
58. Was bestimmt die obere Grenzfrequenz von Bipolar-Transistoren?

F06-1

59. Warum ist die Basis bei einem Bipolar-Transistor (im Verhältnis zu Emitter und Kollektor) sehr dünn?
60. Worin unterscheiden sich Emitter und Kollektor beim Aufbau eines Transistors?
61. Wozu dient eine Freilaufdiode?
62. Was ist der Unterschied zwischen J-FET und MOS-FET Transistoren?
63. Wozu dient die Sperrschicht bei Feldeffekttransistoren?
64. Welche physikalischen Größen bestimmen die Belastungsgrenzen von Halbleiterbauelementen?

Von Rhodosmaris am 01.07.2006 10:16

Das sind doch irgendwelche Prüfungsaufgaben - ich schätz das wird dem Admin nicht gefallen, wenn du die Arbeit von anderen machen läßt. Hast du Fragen zu ein paar bestimmten Punkten, ist das wohl in Ordnung - aber sich gar keine Arbeit machen wollen... Sad

ciao Maris

Prüfungsfragen

Von IC-Killer am 01.07.2006 11:00

Das es Prüfungsfragen sind,steht schon im Titel.Finde es etwas Dreist,diese Fragen hier von anderen beantworten zu lassen und in der zwischenzeit eventuell irgendwo Party zu feiern.Die selben Fragen stehen sicher auch noch in anderen Foren,falls es hier nicht klappt.Dauermitglied wird er hier sicher nicht.

MfG V.

Von Studiologe am 01.07.2006 12:32

Also Party gefeiert habe ich bestimmt schon bald zwei Jahre nicht mehr, finde Partys zum 1. blöd und sinnlos und 2. Alkohol trinke ich eh nicht...
verbringe eigentlich meine ganze zeit vor dem Schreibtisch (erklärt meinen schnitt von 1,2)
und mir hier arbeit abnehmen lassen möchte ich auch nicht, sondern lediglich auch anderen aus meinem Jahrgang die möglichkeit geben die richtigen Antworten auf die vergangenen Prüfungsfragen zu erhalten.
Den Großteil der Antworten habe ich bereits, sie nur noch nicht abgetippt (habe ja auch noch genug andere Sachen zu erledigen)

Und überhaupt ist es doch schon einen Frechheit einem soetwas zu unterstellen von wegen Party feiern ( und das morgen vor 11 uhr) so siehts aus..

Von Studiologe am 01.07.2006 12:40

@IC-Killer
ja du hast recht, habe leider folgende Zeilen nicht mit reinkopiert:
Hallo Forum,
anbei sind alle Kurzfragen aus den letzten ELE-FPs....
Wer Antworten kennt / hat bitte mit den anderen austauschen,
es sind zwar schon einige beantwortet, alle haben wir aber hier in der Fachschaft noch nicht. Die ganzen Fragen samt Antworten werden sobald alles vollständig ist an die Personen die im Verteiler stehen versendet.(Falls ihr noch nicht im Verteiler eingetragen seid, oder sich euere eMail Adresse geändert hat, schaut am Montag einfach in der Fachschaft Maschbau FB9 vorbei)
Bis dahin ein schönes WE und fleißiges lernen,
Eure Fachschaft

Und mir einen Vorteil daraus zu ziehen hatte ich nicht vor....
es soll möglichst viele Leute erreichen und helfen, sonst hätt ich den scheiss wohl nicht abgetippt ( denn ELE muss ich nicht mehr schreiben, habe da meine 1.7 )
die meisten antworten kenne , habe aber auch noch andere sachen zu tunt, ausserdem soll es auch eine kleine Übung für die etwas schwächeren in ELE sein,

also viele Grüße,
Studiologe

Prüfungsfragen

Von IC-Killer am 02.07.2006 11:34

Da widerspricht sich Einiges.Lange Texte schreiben und dann keine Zeit anderen zu helfen.Ich bin jetzt 58 Jahre und hab mit der Elektronik im 15 Lebensjahr angfangen.Da galt es viele Bücher zu wälzen um mit der Technik Schritt zu halten.Da war noch nichts mit PC und Internet für Otto-Normalverbraucher.Etwas eigener Fleiß muß schon sein.

MfG V.

Von derguteweka am 02.07.2006 17:13

Moin,

Also mal im Ernst - das sind doch alles durch die Bank weg super-poplige Fragen! Antworten darauf stehen 100% abschreibefertig im Script oder jeder Formelsammlung.
zB.: Frage 6. steht in meinem Kuchling (11.Auflage) auf Seite 500 ganz unten, letzte Zeile.
Die anderen Fragen sind ja von einer aehnlichen intellektuellen Schlichheit und durch reines Auswendiglernen von entsprechenden Texten zu loesen.
Wenns keiner alleine auf die Reihe kriegt, dann hockt euch zu mehrerern - gerne auch mit n paar E-Technikern, denen koennt ihr dann Tech.Mech. erklaeren - mal zusammen und loest die Dinger.
Ich kann ja verstehen, das man bei einer Aufgabe, wo man irgendwelche fiesen Integrale oder Diff'gln ansetzen und loesen muss, auch mal gerne Loesungsvorschlaege von Anderen anguckt, aber bei solchen Aufgaben in so einem Umfang um Loesungen zu bitten, find' ich doch ein wenig - aehm - "unpassend" fuer Teilnehmer an Ingenieursstudiengaengen.

Gruss
WK

Anzeige: