Anzeige:

Große Bitte an die Könner !

Hier finden sie die archivierten Beiträge des alten PHPBB Forums von www.loetstelle.net

Große Bitte an die Könner !

Von maxxl1 am 10.07.2006 12:11

Kann mir jemand einen Schaltplan machen :oops:
Ich möchte eine Steuerung realisieren, bei der ein Gleichstrommotor (5/12V) umgepolt- und ausgeschaltet werden soll. Der Motor soll eine Last auf und ab bewegen. Ein manueller Schalter mit 3 Stellungen Auf/Neutral(Kein Strom)/Ab soll den Motor mit Strom versorgen, solange er gedrückt wird soll der Motor laufen.
Zwei automatische Kontakte (ich dachte an so Reedschalter) sollen den Motor abschalten, wenn die oberste oder unterste Position des Lastweges erreicht ist. Außerdem muß der Motor umgepolt werden, damit er auf und ab fährt. Also Auf->Kontakt->Aus, Runter->Kontakt->Aus.
Da ich ein elektronischer DAU bin dachte ich mir, vielleicht kann mir wer helfen, für einen Könner ist sowas sicher ein Klacks, aber ICH blick leider nicht mehr durch.

ThX, MaxX

Plan

Von IC-Killer am 10.07.2006 20:43

Das selbe Thema hab ich schon mal in einem anderen Forum gelesen.Je nach dem wo es schneller geht.Der moderne Ideenklau ohne Dankeschön zu hinterlassen.Der mechanische Antrieb mit den Endlagenschaltern (Reedkontakte) muss erst richig funktionieren,sonst nützt die beste Schaltung nichts.

MfG V.

Von derguteweka am 10.07.2006 21:10

Moin,

Die wahrscheinlich popeligste Loesung koennte ca. so ausschauen:

Code:
+  --+-------o        ---     ---
     |         o---+--o o--+--o o--+---+
-  --)----+--o/    |       |       |   |
     |    |   S1a  |       |       |  /-\
     |    |        +--|>|--+--|<|--+  |M|
     |    |           D1      D2      \-/
     |    +--o                         |
     |         o-----------------------+
     +-------o/
              S1b

S2 und S3 sind die jeweiligen Endschalter, das muessen dann Oeffner sein. S1 ist der Rauf-Stop-Runter Schalter. Die Dioden bewirken, dass wenn einer der Endschalter geschaltet hat, noch das fahren in die jeweils andere Richtung tut.
Wie aber IC-Killer schon ausgefuerht hat, ist die Mechanik hier das wichtigste, die Verschaltung der Bauteile ist eher simpel.

Gruss
WK

Von Rhodosmaris am 10.07.2006 21:29

Ich würd das ganze als normale Wendeschützschaltung aufbauen. Man braucht zwar ein paar Relais, kann aber auch schön Enschalter oder Verriegelungen gegen Fehlbedienung integrieren.

ciao Maris

Ohne Dankeschön, bei mir, sicher nicht !!

Von maxxl1 am 10.07.2006 22:34

Daher also ein herzliches Danke an alle "Antworter"!
Ich hoffe ich krieg das hin, wie gesagt, ich hab von Elektronik keinen Dunst, aber ohne geht's leider nicht, und studieren will ich deswegen nun auch wieder nicht, das dauert mir einfach zu lange *g*

MS

Von IC-Killer am 11.07.2006 12:58

Wenn beide Endlagenschalter offen sind,bewirken die beiden Dioden garnichts.Denn eine Diode sperrt immer.Ein Bi-stabiles Relais (mit einer oder zwei Spulen)könnte hier eingesetzt werden.Solche Relais wechseln bei jeden Stromimpuls ihre Schaltstellung und verbleiben bis zum nächsten Impuls in dieser.Das Relais muß dann zwei Wechselkontaktpaare haben um die Schaltfunktion von S1 auszuführen.Die Endlagenkontakte liefern die Impulse für das Relais.Wenn der Motorstrom nicht unterbrochen wird,läuft die Sache im Pendelbetrieb.Um unkontrollierten Lauf vorzubeugen, ist ein zweispuliges Relais vorzuziehen.Sollten die Reedkontakte mal Prellen entsteht eine undefinierte Stellung des Relais und der Motor läuft über das Ende hinaus.

MfG V.

Re: MS

Von derguteweka am 11.07.2006 13:39

Moin,

IC-Killer hat folgendes geschrieben:
Wenn beide Endlagenschalter offen sind,bewirken die beiden Dioden garnichts.Denn eine Diode sperrt immer.


Richtig. Weil das aber Oeffner sein sollen und keine Schliesser (sorry, mein vi kann keine normgerechten Oeffnersymbole zeichnen Smile ), wuerde "Beide Endschalter geoeffnet" bedeuten, dass gleichzeitig beide Anschlaege angefahren wurden. Das sollte hoechstens passieren, wenn die ganze Mechanik sich komplett verbogen hat Very Happy
Im Normalfall sind die Dioden so geschaltet, dass wenn ein Endschalter ausloest, d.h. oeffnet - ueber die parallele Diode der Strom nur noch in Gegenrichtung fliessen kann, d.h. der Motor bleibt dann stehen und kann nur noch in Gegenrichtung aktiviert werden.

Gruss
WK

Plan

Von IC-Killer am 11.07.2006 17:58

Entschuldigung! Bei Öffnerkontakten hast Du Recht.Dann erfüllen sie ihren Zweck.Hatte mal mehr auf die Schaltung gestiert als den Text im Auge.

MfG V.

Anzeige: